37 Grad Qualit�tsentwicklung im Gesundheitswesen

Krankenhaus Homepages

Hompages mit Content-Management-Systemen aufbauen, gestalten und pflegen

Die Organisation und redaktionelle Betreuung von Internetauftritten bereitet vielen Verantwortlichen in Krankenhäusern Kopfschmerzen. Änderungen verursachen einen hohen Aufwand und sind ohne programmiertechnische Kenntnisse oft gar nicht zu lösen. Sie sind ständig auf Hilfe angewiesen.

So genannte „Content-Management-Systeme (CMS)“ helfen, Internetseiten ohne Fachkenntnisse der Programmierung zu gestalten und zu pflegen. Die Kenntnisse gängiger Programme wie „Word“ reichen aus, um neue Inhalte auf die Homepage stellen zu können. Dabei können auch mehrere „Redakteure“ ihre Inhalte einstellen, und dies flexibel von jedem Ort aus.

Die Wahl für das richtige System fällt jedoch schwer, denn das Angebot reicht von sehr teuren, mächtigen Systemen bis hin zu „handgestrickten“ CMS-Lösungen ohne echten Nutzen. Welches System ist für Sie geeignet?

Dieser 37 Grad-Workshop verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Content-Management-Systeme. Sie lernen deren Leistungsfähigkeit und Eignung für Ihre Anwendungssituation kennen. Damit wollen wir Ihnen eine Entscheidungshilfe für eine kosten- sowie leistungsoptimierte Umsetzung Ihres Internetauftrittes verschaffen.

Sie wissen ja, unsere Stärke ist die Kommunikation und das verständliche Aufbereiten von Informationen für eine breite Öffentlichkeit. Dem entsprechend werden wir die jeweiligen Strukturierungsmöglichkeiten von Inhalten sowie die Möglichkeiten, individuelle Designs umzusetzen, darstellen. Somit stehen wir Ihnen in diesem Workshop sowohl für technische Fragen als auch für inhaltlich-konzeptionelle und Designfragen zur Verfügung.

Workshopinhalte

  • Grundideen und Grundbegriffe von Content Management
  • Vorstellung von CMS-Klassen und deren spezifischer Leistungen
  • Vorstellung einzelner Systeme und deren Leistungsfähigkeit und Schwerpunkte
  • Kriterien für einen Anforderungskatalog – was soll das System leisten können?
  • Projektmanagement – CMS-Projekte richtig führen
  • Was kostet ein CMS? Betrachtung von Anschaffungs- und Folgekosten
  • Stolpersteine in der Konzeptionsphase – was man in der Planung alles beachten muss
  • Auswertungsmöglichkeiten – Nutzungsgewohnheiten analysieren und systematisch nutzbar machen
  • Struktur und Design – Wenn Aufbau der Inhalte und Design mit konsequenter Datenstrukturierung in Konflikt geraten
  • Barrierefreies Internet – Bewertung der Anforderungen durch die BITV
    (Barrierefreies Internet Verordnung)

Zurück zur Rubrik "seminare"